Wichtiges aktuelles Urteil:
OLG Hamburg erklärt DSGVO-Verstöße für abmahnfähig

Wer eine geschäftliche Webseite betreibt, vielleicht sogar mit Onlineshop, sollte hier aufhorchen und die datenschutzrechtlichen „Basics“ auf der eigenen Webseite möglichst schnell umsetzen.

Auf der Webseite e-Recht24.de heißt es hierzu:

“Keine Entwarnung für Webseitenbetreiber im Bereich DSGVO-Abmahnungen: Erst hatte das LG Würzburg geurteilt, dass Verstöße gegen die DSGVO abgemahnt werden können. Dann hatte das LG Bochum dagegen gehalten und Abmahnungen durch Wettbewerber nicht erlaubt. Jetzt hat das erste Oberlandesgericht entschieden und bestätigt, dass Datenschutzverstöße gegen die DSGVO abgemahnt werden können. (…)”

Auf eRecht24.de können Sie den ganzen Beitrag lesen.

Kommentare sind geschlossen.